Rolf Szymanski

Biografie

1928 in Leipzig geboren
1945-1950 Ausbildung an der Kunstgewerbeschule/Fachschule für angewandte Kunst in
Leipzig, Schüler von Alfred Thiele
1950-1955 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Berlin (West) bei Bernhard
Heiliger, Richard Scheibe und Paul Dierkes
1961 Preis des Deutschen Kritikerverbandes, Berlin (West)
Kunstpreis der Stadt Wolfsburg für Plastik
1962 Stipendium der Deutschen Akaedmie in Rom, Villa Massimo
1963 Berliner Kunstpreis: Junge Generation Förderungspreis des
Niedersächsischen Kunstpreises
1964 Villa Romana-Preis, Florenz
1968 Cité Internationale des Arts, Paris
1969 Premio del Governo Federale della Germania, 19. Biennale Internazionale
d'Arte, Premio del Fiorino
1970 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin (West)
1974-1983
und
1986-1997 Direktor der Abteilung Bildende Kunst der Akademie der Künste, Berlin
(West)
1983-1986 Vizepräsident der Akademie der Künste, Berlin (West)
1986-1996 Professur an der Hochschule der Künste, Berlin
1999 Mitglied der Bayerische Akademie der Schönen Künste, München

lebt und arbeitet in Berlin
und wird seit 1962 durch Dieter Brusberg vertreten

Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland