Eleonore Frey-H.

Biografie

1927 am 7. November in Oldenburg geboren, aufgewachsen auf einem Bauernhof, landwirtschaftliche Lehre
1947 Abitur in Brake / Oldenburg, Tod beider Eltern
1948-49 Kunstschule Bremen
1949-52 Kunstakademie Karlsruhe, Schülerin von Wilhelm Schnarrenberger
1952 Heirat mit Bert Frey, Bildhauer und Stoffdesigner, Geburt der Tochter Iris Olivia
1956 Umzug nach Daisendorf bei Meersburg
1965-66 Atelier in Rom
1966 Scheidung, Geburt der Tochter Jorinde Aglaia
1966/67 Aufenthalt Psychiatrisches Landeskrankenhaus (PLK) Reichenau
1967 Übersiedlung nach Rom
1970 Rückkehr aus Rom
1971 Umzug nach Salem-Mimmenhausen
1971/72 Aufenthalt im PLK Reichenau
1972 Anordnung einer Gebrechlichkeitspflegeschaft
1973 Aufenthalt im PLK Reichenau
1974/75 Aufenthalt im PLK Reichenau
6.11.1975 verstorben auf der Insel Reichenau

„Wenn ich einen Menschen malen will, dann muss ich

die Augen schließen, dann muss ich die Farbe finden, die zu ihm gehört.

(...) Hinterher male ich ganz intuitiv und sehr schnell.“
(Eleonore Frey-Hanken)