Skip to main content

Paul Heinrich Ebell - bis 7. September 2008

Wir präsentieren: PAUL HEINRICH EBELL - Zum 100. Geburtstag (Ölbilder, Aquarelle, Druckgrafik)100 Jahre wäre er dieses Jahr geworden, der große Maler Paul Heinrich Ebell. Anlässlich dieses Jubiläums ehren wir den faszinierenden Künstler mit einer Sonderschau im Prälatenflügel.

WISSENSWERTES über Paul Heinrich Ebell 

Vor 100 Jahren  wurde Ebell am 5. Oktober 1908 in Berlin geboren. Er wächst im schlesischen Haynau auf, besuche das örtliche Gymnasium und studiert nach dem Abitur Kunsterziehung. Somit kombiniert er seine künstlerische Begabung mit einem von den Eltern erwünschten "ordentlichen" Broterwerb. 

1928 beginnt Ebell sein Studium an der Breslauer Akademie für Kunst und Kunstgewerbe bei dem Dozenten Paul Dobers (1885-1959). Ebell hatte Träume:. Hatte das Formen, Gestalten entdeckt und suchte nach einem ganz eigenen Ausdruck, fernab vom schlichten Abbilden der Natur. Sein Herz schlug zeitlebens für die bildliche und sprachliche Poesie. In seinen Professoren Paul Holz (1883-1983) und Georg Muche (1895-1987). Holz hatte in Paris studiert, war von Henri Matisse und Marc Chagall stark geprägt und Meister eines phantastischen Erzählstils im Zeichnen. Muche war ein Jahr zuvor vom Bauhaus nach Breslau gekommen und fügte nun in seine geometrischen Kompositionen die Chiffren von Pflanzen, Tieren und Menschen. Wichtige Lehrer und Vorbilder wurden ihm Oskar Schlemmer (1888-1943) sowie das "Brücke"-Mitglied Otto Mueller (1874-1939). 

1931 wird er vom schlesischen Künstlerbund ausgewählt, an der Jahresausstellung teilzunehmen. 1933 Ebell legt sein Staatsexamen in Berlin ab, tritt dort seine erste Stelle als Lehrer an. Eingeschränktes künstlerisches Schaffen, Kriegsdienst und Verwundung prägen sein Leben bis zum Kriegsende, das ihn zu Verwandten nach Kißlegg ins Allgäu verschlägt. Sein Atelier und seine gesamten Werke fallen zum größten Teil den Bombenangriffen auf Berlin zum Opfer.

1947 beginnt mit einer Anstellung als Kunsterzieher an der Oberschulein Bad Waldsee eine neue Lebens- und Schaffensphase.